Facelift

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • haro schrieb:

      Ja, das stimmt, innen haben die echt an der Beleuchtung gespart.
      Und für außen, so werden die Optimisten sagen, immerhin gibt es LED - Abblendlicht.

      Ich würde mir wünschen, dass die Hersteller sich die Kritik und Wünsche der Fahrer Ihrer Autos mal zu Herzen nehmen und auch in einem Nachfolgemodell so weit es geht, einfließen lassen.


      Achtung, nachfolgendes ist frei in meinem Kopf entstanden und ist von nichts und niemanden offiziell zu mir gesagt worden! :P

      Der neue Nissan Pulsar C14, der 2020 auf dem deutschen Markt erscheint ist zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten in der Kompaktklasse geworden.
      Er verfügt über den einzigartigen bekannten Around View Monitor, der nun in besserer Auflösung gestochen scharfe Bilder auf den 8"-Monitor in der Mittelkonsole überträgt und nun auch im Dunkeln Bilder wie tagsüber liefert,
      da alle Lichter außen vollständig aus LED sind. Das Matrix-LED Licht ist natürlich serienmäßig, da Sicherheit bei Nissan höchste Priorität besitzt.
      Das Tagfahrlicht befindet sich nun im Hauptscheinwerfer, was optisch ein klarer Vorteil geworden ist.
      Die neuen Benziner decken ein breites Spektrum ab, vom Fahrer für die Stadt mit dem 1.2 mit nun 125 PS, über den 1.6 DIG-T mit 163 PS und 205 PS.
      Zusätzlich wird der Pulsar Nismo S mit dem neuentwickelten 2.0 DIG-T über 260 PS verfügen und als Nismo RS über 330 PS.
      Für die Dieselfahrer gibt es den dCi nun mit 110, 130 und 160 PS.
      Alle Motoren werden als fünftürige Limousine, sowie als Kombi Traveller angeboten. Auch das Xtronic-Automatikgetrieb ist nun für mehr Motoren erhältlich.
      Außerdem gibt es Serienmäßig einen doppelten Ladeboden, sowie elektrische Fensterheber mit Komfortfunktion für alle vier Fenster inkl. Einklemmschutz.


      Nun mal ernsthaft, was bei der Konkurrenz funktioniert, sollte doch bei einem großem Autohersteller wie Nissan auch funktionieren.
      Oder investieren die für Europäische Modelle nur das nötigste?
      Tausche das CVT gegen eine Wandlerautomatik oder gegen ein DSG, dazu einen ebenen Ladeboden im Kofferaum, LED für Abblend- und Fernlicht, eventuell sogar Dynamisch, Diesel mit SCR Kat, zwei Diesel Motoren mit 110 und 130 PS und ich Unterschreibe die Petition sofort :thumbsup:
      ""
    • Investieren die in EU nur das nötigste?? So scheint es wohl denn der EU Markt ist uninteressant für Nissan zumindest. Die großen Stückzahlen werfen USA und ntrl. China ab.

      Man muss ja schon fast froh sein ein Fahrzeug in der Klasse des Pulsar bei Nissan zu bekommen.

      Aber eines ist sicher, die wissen was sie tun siehe QQ, siehe Juke, siehe Leaf. Alle Modelle wurden Anfangs belächelt und 10 Jahre später Nachahmer OHNE Ende. Vom billigsten Dacia bis zum Bentley und Lambo, alle haben sie ein SUV im Angebot sogar Alfa was vor wenigen Jahren noch undenkbar war.

      Aber ein Update würde dem Pulsar gut tun. Beim Licht wäre es fast besser gewesen sie hätten ein altes aber gutes und bewährtes Xenon verbaut. Klar hier kann man auch sparen siehe VW beim Käfer aber es liest und hört sich halt besser, LED Licht. ;)

      Die Stückzahlen des Pulsar sind eigendl. nicht sooo übel aber halt alles über den Preis. Ein Kombi wäre nice wird es aber sicher nicht geben. Nissan hat überhaupt keinen Kombi mehr im Angebot.

      Ein stärkerer Diesel wäre auch gut gewesen aber jetzt ist es fast zu spät.

    • Die hohen Zahlen in Europa kommen vom Qashqai und Juke. Mal sehen, wie der neue Micra ankommt. Nissan verkauft schon, nur eben nicht so oft den Pulsar. Und das ist es, was ein Facelift zumindest unwahrscheinlich werden lässt.

      Die Kombis sind bei Renault im Portfolie, seit der P12 Peinlichkeit.

    • Kombi darf nur Renault ja aber selbst die verkaufen sich nicht in D so hört man zumindest von dem einen oder anderen Händler obwohl die Renalt richtig schön geworden sind.

      Der Pulsar liefert sicher keine Top Zahlen aber verglichen mit dem Tiida schon. :)

      Der P12 war seiner Zeit zu weit voraus, war ein super Fahrzeug. Abstandsradar und Rückfarkamera im Jahr 2003, wo gabs das sonst noch in der Klasse. Der Kombi war auch optisch nicht so schlecht finde ich.

    • Der Tiida war das Ergebnis einer Schnappatmung, ohne Werbung. In USA lief der von selbst, aber in Verbindung mit dem Ende von Almera und Primera zusammen mit dem Händlersterben bzw. -einstampfen hatte er nie eine Chance.

    • War sicher eine scheiß Zeit für Nissan aber es war wohl notwendig.

      Der Pulsar hätte bei uns auch Almera oder Sunny heißen sollen denn die kennt wohl noch jeder. Beim Micra das selbe, Micra Mouse ist so gut wie jedem ein Begriff.

      Aber am Namen kann es nicht liegen, siehe Qashqai. Das kann man nicht mal ordentlich aussprechen ohne einen Knoten aber der Zunge zu bekommen und verkauft sich von selbst mehr oder weniger.

    • Cartman schrieb:

      Kombi ... obwohl die Renalt richtig schön geworden sind.
      Gibt's noch andere, unbekannte/ungezeigte Kombis als Megane und Talismann?!? Denn die (bzw. eigentlich fast alle Renault-Modelle in den letzten Jahren) find ich persönlich pottenhässlich! <X
      Pulsar C13 1.2 DIG-T acenta mit Technology-Paket Bj. 2015
      ex Almera N16 1.5 acenta plus mit Style-Paket Bj. 2006
      ex Micra K11 1.0 Bj. 1998

      www.seenotretter.de
    • Ich glaube, hätte man ihn Almera oder Sunny genannt... Es hätte keinen Unterschied gemacht.
      Aber ein Facelift würde vielleicht die Absatzzahlen erhöhen. Nur sind die Entwicklungskosten dann weitaus höher, als was man mit diesem Fahrzeug einnimmt.

      Nun ja, ich hab einen, ist ein gutes Auto, reicht für meine Zwecke mehr als aus.

      Aber der Seltenheitswert bleibt. Und das finde ich persönlich am allerbesten.
      Ich will nicht sein wie die anderen, die der Masse hinterherlaufen.

      Nissan Pulsar 1.6 DIG-T N-Connecta
    • Ein Mini-Facelift wäre ja sogar problemlos möglich, siehe Link aus haro's erstem Beitrag in diesem Thema. Neuer Kühlergrill sowie Stoßfänger vorne und hinten, schon hat der Pulsar das neue Markengesicht à la Qashqai und X-Trail.
      Und das - denke ich - ohne große Entwicklungs- oder sonstige Kosten. Die Teile gibt's ja schon und die Montagepunkte werden sicher die gleichen wie bei unseren eurpäischen Modellen sein...

      Pulsar C13 1.2 DIG-T acenta mit Technology-Paket Bj. 2015
      ex Almera N16 1.5 acenta plus mit Style-Paket Bj. 2006
      ex Micra K11 1.0 Bj. 1998

      www.seenotretter.de
    • Heutzutage ist es m. M. wichtiger bei einem "Facelift", dass man das Infotainment auf den neuesten Stand bringt, als außen ein paar neue Stoßfänger.
      Und beim teilautonomen Fahren ist Nissan doch auf ganz gut dabei, siehe ProPilot beim Qashqai, sowie beim japanischen Serena.

      Wenn man dass gleich mit einbaut und dann auch mal ein paar Poster an Plakatwände klebt, kann man vielleicht dafür sorgen, dass nicht alle Fragen, wie heißt der, kenn ich nicht, taugt sicher nichts...

      focus.de/auto/neuheiten/nische…um-jemand_id_6810695.html

      Fazit: Facelift in der Art des Qashqai beim Pulsar; Radio, TV und Internet für Werbung benutzen (...wirkt sicher kleine Wunder :P )

      Vielleicht auch mal an einen Hybrid denken, denn scheinbar ist Elektroantrieb die Zukunft und nicht alle wollen den Leaf kaufen.

      Nissan Pulsar 1.6 DIG-T N-Connecta
    • haro schrieb:

      Aber ein Facelift würde vielleicht die Absatzzahlen erhöhen.

      knama schrieb:

      Ein Mini-Facelift wäre ja sogar problemlos möglich... Neuer Kühlergrill sowie Stoßfänger vorne und hinten, schon hat der Pulsar das neue Markengesicht à la Qashqai und X-Trail.
      Und das - denke ich - ohne große Entwicklungs- oder sonstige Kosten.

      Gut und schön, den Absatz würde das alles aber nicht erhöhen ....

      ...dazu müsste das Fz. mal beworben werden, oder zumindest mal in irgendwelchen Vergleichstests auftauchen.
      Keiner kauft etwas, von dem er gar nicht weiß, dass es überhaupt existiert ;)

      Wahrscheinlich könnte man den aktuellen Pulsar auch nochmal als komplette Neuerscheinung im Markt platzieren, und (fast) keiner würde es merken ...
      (und es würde dann heißen, dass Nissan beim neuen Fiesta, beim Auris, bei Kia, bei Hyundai und einigen anderen abgeguckt hätte)

      Ciao
      Hojo
      Im übrigen bin ich der Meinung, daß Schnellfahrer nicht auch noch drängeln sollten und alle das Rechtsfahrgebot zu beachten haben

      Pulsar Tekna (I), 1,5dCi, Azure, 7/15