Wie beurteilt ihr solche Artikel?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie beurteilt ihr solche Artikel?

      Hallo zusammen,

      durch Zufall bin ich auf folgenden Artikel gestoßen, weil mich mal interessierte, wie das Web so über den Nissan Pulsar berichtet. Ich habe mich für den Pulsar entschieden, dessen Grund ich in meiner Vorstellung manifestiere:

      http://www.pulsar-forum.de/index.php/Thread/1305-Ich-darf-mich-vostellen/?postID=3684#post3684




      Aber so ein Artikel macht ja wohl alles kaputt, was wir so an unserem Pulsar mögen:

      http://www.sueddeutsche.de/auto/nissan-pulsar-dig-t-im-test-praktisches-anti-aggressivum-1.2272285




      Mich würde mal eure persönliche Meinung dazu interessieren und erst gar nicht mit "imho" kommen, sondern der Rednerkanzel das Fundament unter'm Boden wegziehen!!! :D

      LG,

      P-R

      ""
      Pulsar 1.2 DIG-T Acenta NissanConnect NAVI + Paket 360° Nissan Saftey Shield, TEC Speedwheels GT-AR1 8Jx18" ET 35 mit Kumho Ecsta SPT KU31 215/45 R 18,

      Eibach Pro Kit 30 mm VA+HA, Eibach Pro-Spacer 30 mm HA, NAP Duplexx 2 x 100 mm

    • Also ich finde überhaupt nicht, dass dem 1,2 DIG-T auf der Autobahn die Luft ausgeht! Die sollen mal in nem 1,5er Almera N16 die A7 (Kasseler Berge) langfahren, dann können die so einen Kommentar schreiben...
      Ansonsten hab ich den Rest nicht wirklich gelesen, da mich das Geschreibsel/Gesülze der sog. Autotester eh nicht interessiert, weil in deren Augen grundsätzlich nur die dt. Hersteller (vor allem VAG) gute Autos bauen und alle anderen es nicht können! :thumbdown:
      Und wenn sie mal nichts zu kritisieren haben, dann wird einfach was erfunden bzw. völlig falsch dargestellt! So geschehen gestern beim Zwischenbericht über den Leaf als Dauertestwagen der VOXautomobil-Redaktion: man könne ja nicht wirklich erkennen, ob man die "Zündung" nach Fahrtende ausgeschaltet habe und das Piepsen beim Druck auf die Verriegeln-Taste der Fernbedienung sei ja so schlecht/undefinierbar... Hallo?!?! Sind die so doof, oder tun die nur so??? Wenn die Idioten mal ins Handbuch gucken würden, dann wüssten sie, dass das Piepsen NUR DANN ertönt, WENN die "Zündung" nicht ausgeschaltet ist!

      Von daher, nichts oder nicht viel auf irgendwelche Autotests geben und sich selbst ein Bild machen! ;)

      Pulsar C13 1.2 DIG-T acenta mit Technology-Paket Bj. 2015
      ex Almera N16 1.5 acenta plus mit Style-Paket Bj. 2006
      ex Micra K11 1.0 Bj. 1998

      www.seenotretter.de
    • Die merkwürdige Kritik am 1,2 er Motor habe ich schon oft gelesen.... ;(

      Keine Ahnung, ob diese Leute einen Sportwagen erwarten, denn das ist der Pulsar ja wirklich nicht! :thumbdown:

      Wir haben ihn als geräumigen, bequemen, leisen, sparsamen und sicheren Reisewagen gekauft und das ist er in jedem Fall. Für den Pulsar lasse ich jeden Golf stehen, sei es wegen des Platzangebots, der Laufruhe oder der übersichtlichen Aufpreisliste. Beim Golf bekommt man da Schwindelanfälle.
      Ein ähnlich ausgestatteter Golf kostet im Gegensatz zum Pulsar 3000€ mehr - danke, kein Bedarf.

      Aber egal, wir wissen alle, was wir an unserem Pulsar haben und ich werde auch nicht müde, für dieses Auto zu werben...wenn wohl auch vergeblich... :thumbsup:

      ----------------------------
      Pulsar 1,2 DIG-T Tekna, force-red, Standheizung, EZ 6/2015

    • Sportwagen in der heutigen Zeit können wir doch sowieso nur dort ausfahren, wo der Frosch die Locken hat. Und der Durst solcher Boliden ist in keinster Weise zu unterschätzen. Da wird das Portemonnaie ganz schnell schlank!
      Als ich in der Effizienzliste B gemarkert sah, wurde es interessant, denn das schafft imho keiner mit 116 PS. Jeder definiert Sportlichkeit sowieso anders... Beispiele:

      1. Der Willi mit der Hühnerbrust steht vorm Spiegel: "Boarrr, habe ich heute wieder hart trainiert!"

      2. Frau Kowalski trägt ihren Mann ins Bett: "Ich bin die stärkste Frau wo gibt!"

      3. Klein Ludwig bei seinem Schokoladen-Marathon: "Solange Ritter Sport draufsteht, ist auch ein sportlicher Ritter drin!"

      4. P-R (Pulsaren-Regiment) hört beim Beschleunigen das Ansauggeräusch des 1.2 DIG-T Acenta: "High Five!"

      Edit @pulsi: Deine benannten Aspekte waren auch für meine Entscheidung ausschlaggebend. Gerade als Reisewagen muss er einfach sparsam sein und bequem und geräumig und leise und, und und...! ;)

      Pulsar 1.2 DIG-T Acenta NissanConnect NAVI + Paket 360° Nissan Saftey Shield, TEC Speedwheels GT-AR1 8Jx18" ET 35 mit Kumho Ecsta SPT KU31 215/45 R 18,

      Eibach Pro Kit 30 mm VA+HA, Eibach Pro-Spacer 30 mm HA, NAP Duplexx 2 x 100 mm

    • Gerade heute, wo mir der nette Nissan Vertragshändler meinen Pulsar überreicht hat, flattert mir dann auch noch dieser Blog ins P-R-Nest: drive-blog.de/2015/01/30/neuwa…ericht-test-kritik/13839/


      Wie ging die Werbung eines Bieres noch?! : "Ein schöner Tag...!" :D





      Manchmal ist die Welt eben doch noch gerecht! :)



      LG,


      P-R

      Pulsar 1.2 DIG-T Acenta NissanConnect NAVI + Paket 360° Nissan Saftey Shield, TEC Speedwheels GT-AR1 8Jx18" ET 35 mit Kumho Ecsta SPT KU31 215/45 R 18,

      Eibach Pro Kit 30 mm VA+HA, Eibach Pro-Spacer 30 mm HA, NAP Duplexx 2 x 100 mm

    • Ich hab im Vorfeld des Kaufs meines Pulsar einige dieser Testberichte gelesen und festgestellt, dass sich viele doch arg widersprechen. Der eine findet den 1.2er ok, dem anderen ist er zu träge. Der eine spricht von gut gefedert, der andere von nicht so gut usw. usw. usw.

      Das sie alle den Golf als Referenz nehmen ist ja klar, da es das meist zugelassene Fahrzeug in der Klasse ist und aus D kommt, da kann angeblich eh kein anderer mithalten.

      Ich war dann irgendwann Müde des Lesens von teilweise so viel Subjektivität und Borniertheit und habe den Pulsar genommen mit dem Wissen welches ich hatte und wurde nicht enttäuscht. Es ist mittlerweile mein 4. Nissan und ich denke ich werde da auch in Zukunft bei bleiben. :)

      Nissan Pulsar 1.2 DIG-T Ausstattung Tekna Pearl White

    • Ehrlich ... ich denke, dass ist eine Form von allgemeinem Problem. Wie ich in der Fahrhistorie geschrieben habe, fuhr ich bis zu meinem Mitsubishi quasi aus Grundsatz Nissan: Solide verarbeitete Autos, zuverlässige ausgetestete Motoren, guter Allround Eindruck, im Reparaturfall gute Ersatzteilpreise und im Grunde immer eine unschlagbar vernünftige Preis/Leistung.

      In Reviews die ich gelesen hatte, waren dies meist die Punkte die "angekreidet" wurden: Nichts besonderes, Motoren zu schwach, etc pp. In anderen Artikeln wurde dem dann genau Wiedersprochen und andere "schwächen" wurden aufgeführt. Einige der Magazine beschwerten sich über das im Cockpit verbaute Hartplastik ... ich hatte zuletzt dank der Arbeit einen 2017er Opel Astra ... ganz ehrlich: Von der Materialwahl her spürte ich da keinen grossen Unterschied zum Pulsar. Und was die Dienst-VWs unseres Betriebes angeht: was die übersichtlichkeit und das Handling angeht, bevorzuge ich ehrlich nach knapp 30 minuten Probefahrt schon den Pulsar. Ich empfinde das komplette Armaturenbrett des Passats als hoffnunglos überfrachtet ... für meinen Geschmack schon fast unübesichtlich. Aber gut, sowas ist in meinen Augen auch schlicht und ergreifend persönlicher Geschmack.

      Interessanterweise wars bei mir im Vergleich zu dem was Ostseepuls schreibt genau umgekehrt: Ich hatte für ca 30-45 minuten eine Probefahrt gemacht, bei der ich mich ein wenig in der Innenstadt herumtrieb, etwas über die Landstrasse fuhr und schön entspannt auf der Autobahn in Richtung meiner Arbeitsstelle vor mich hin im Verkehr "mitschwomm" aufgrund des entspannten Fahrverhalten, des für meine Bedürfnisse vollkommen ausreichend dimensionierten Motors und dem was der englisch sprachige als "overall performance" bezeichnen würde, war quasi zum Ende der Probefahrt klar dass es wieder ein Nissan werden würde .... zumal ich weder bei Dacia noch bei Renault (bei denen ich vorher vorbeischaute) ein Auto äquivalent zur N-Connecta Ausstattungslinie, mit 5500 km auf der Uhr für 12500 € bekommen hätte.

      Als ich danach, mit bereits unterschriebenem Kaufvertrag ein wenig im Internet forschte, was ich da jetzt genau gekauft hatte, war ich etwas überrascht. Die meisten Berichte passten nur bedingt zu dem, was ich selbst erlebt hatte - oder führten genau das, was ich als Angenehm empfand als Negativ-Punkte auf. Von daher war ich wirklich froh, mir vorher ein eigenes Bild gemacht zu haben.

      Nissan Pulsar Pearl White, 1.2 L DIG-T - N-Connecta

    • Also ich bin immer nur Autos ohne Turbo gefahren und da hat sich bei mir so eingestellt, dass es "die 100 PS schon sein müssen". Das waren aber Motoren mit "ehrlicher" Leistung. Nun haben die Pulsars ja mindestens 117 PS, allerdings mit 2 Cola-Gläsern weniger Hubraum. Der Turbo kickt erst bei 2500 U/min ein oder so, d.h. fürs Losfahren ist das schon zu spät.

      Was die technischen Daten angeht, will der 1,6er gerade mal einen Liter mehr als der 1,2er und selbst das ist noch einen Liter unter den Werten des Primeras, den ich vorher hatte. Und deswegen ist es der große geworden. Den "kann" man mit 4l/100 km auf der Autobahn (jaaa, hinter einem Lkw) bewegen, aber man kann ihn auch treten und dann das meiste, was sonst noch auf der Autobahn fährt, stehenlassen. Aber das war nicht kaufentscheidend - ich wollte auch ganz gerne vom Fleck loskommen und wenn ich mir schon etwas Neues kaufe, dann auch gerne was "Richtiges". Da das Motorangebot beim Pulsar ja nun als sehr übersichtlich anzusehen ist, habe ich da nicht lange überlegt.


      @HalWeil unser lokaler Nissan-Dealer ein Verbrecher ist, hat sich ein Opel-Autohaus mit Werkstatt für alle Marken darum gekümmert, dass ich nie selbst fliegen musste. Als Ersatzwagen gab es meistens einen Opel (manchmal auch einen Citroën). Ich kann dir nur beipflichten, die sehen hässlich aus und von innen sind sie auch nicht schöner als der Pulsar.
      Citroën hatte ich 2 Stück - einen Berlingo und einen C3. Der Berlingo hat mir überhaupt nicht gefallen, weil die Sitze extrem weich waren. Reinsetzen und erstmal einen halben Meter ins Nichts absinken. Der C3 war schon besser, vor allem haben bei dem die 70 PS wesentlich weiter geholfen als beim Opel Corsa, der ausgesprochen müde wirkte. Da war ich immer froh, wenn der Primera fertig war :D

      Alduin
      Weltenfresser

      Drachenlimousinekraftfahrzeug japanischer multikultureller Herkunft: Nissan Pulsar 1.6 DIG-T Tekna 06/2016

    • Ich war die vergangene Woche mit einem Dienstgolf 7 ca. 1.300 km unterwegs. Der Wagen hat nen Diesel, ist ein Jahr alt und hat knappe 30.000 auf der Uhr. Tauschen möchte ich den nicht gegen den Pulsi.

      Sicher, das Infotainment bei VW ist gut. Aber wenn ich bedenke, dass der Golf 26.000 EUR gekostet hat und noch nicht mal eine richtige Klimaanlage hat und auch kein Navi aufweisen kann, lobe ich mir den Nissan.

      Und solche Kleinkariertheit wie im ADAC Test des Pulsar, dass z.B. der Lichtschalter immer noch im Blinkerhebel sei, ist in meinen Augen reine Gewöhnung. Der Schalter im Golf ist auch nicht soooo super platziert und ich sehe lediglich am Schalter ob Licht an ist oder nicht und nicht im Cockpit.

      Nun kann man sicher einen Dienstwagen, den viele fahren nicht mit seinem Privatwagen vergleichen, aber Preis/Leistung stimmt bei unserem Dienstgolf in keinster Weise. Aber es gehört wahrscheinlich in Deutschland einfach zum guten Ton, als Flottenfahrzeug keinen Japaner zu nehmen.

      Nissan Pulsar 1.2 DIG-T Ausstattung Tekna Pearl White

    • Ostseepuls schrieb:

      Und solche Kleinkariertheit wie im ADAC Test des Pulsar, dass z.B. der Lichtschalter immer noch im Blinkerhebel sei, ist in meinen Augen reine Gewöhnung. Der Schalter im Golf ist auch nicht soooo super platziert und ich sehe lediglich am Schalter ob Licht an ist oder nicht und nicht im Cockpit.
      Genau das mag ich bei Nissan, spart diesen großen und hässlichen Dreh-/Drückschalter, der nach Waschmaschine aussieht.