Beiträge von Alduin

    Also hast Du mit Einbau ~300 Euro bezahlt? Was kostet denn die Antenne ansich?

    Also so ganz schlau werde ich aus der Rechnung nicht, aber hier ist sie:


    rg.jpg


    Die originale Antenne ist ja kunststoff-matt-schwarz, die vom K14 glänzend-schwarz - vielleicht hat ihn deshalb der Farbunterschied gestört, weil jetzt beides, Auto und Antenne, glänzend lackiert sind

    Gut das kann sein. Aber siehe Fotos, da ist für mich kein Unterschied zu sehen. ?(

    Fun fact: Ich habe das blöde Radio buchstäblich noch NIE genutzt. Ich höre mit dem Handy via Bluetooth Musik.


    Aber ich lasse mir meine Bequemlichkeit hin und wieder was kosten. Und es ist mir jedes-verdammte-Mal so schlimm auf die Sonstigen gegangen, die blöde Antenne abzuschrauben, wenn mal wieder ein Vöglein einen Fliegerangriff vollendet hat, das glaubst du gar nicht.


    Und ja, insofern war's mir das Wert. Wer selbst schraubt, kommt vermutlich billiger weg. Weil das ist Original Micra aus Original-Werkstatt. Im Kofferraum lag wirklich nur die Antenne mit ihren 2 kurzen Anschlusskabeln - also ich glaub nicht, dass es für Begabte eine unüberwindbare Hürde ist, die Antenne zu tauschen...

    Liebe Menschen,


    ich möchte herzlich für dieses Thema danken. Habe dem Freundlichen das auf die Nase gebunden, dass der neue Micra eine Antenne haben soll, die passt und auch DAB+ kann. Und mit nicht zu viel Überredungsarbeit hat er sie mir besorgt und eingebaut. Hat 300 und ein paar zerquetschte Menschen-Euros gekostet. Nun ja.


    Der Teile-Beschaffer war zwar ganz außer sich, weil die SCHWARZ ist, und zwar nicht dasselbe Schwarz wie das Auto - aber das versteh ich nicht so ganz. Weil die Stabantenne ist ja auch schwarz und zwar unabhängig von der Wagenfarbe, insofern...?


    Jedenfalls - jetzt ist sie dran und sieht sensationell aus. DAB+ geht auch. Alles super :thumbup:

    Wenn dein Pulsar nicht für MapCare geeignet ist, muss der aber schon ziemlich alt sein... Von der Nissan-Seite:


    Zitat

    *Gültig für NISSAN MICRA, PULSAR, QASHQAI und X-TRAIL Neufahrzeugbestellungen ab Rechnungsdatum 01.04.2016, für JUKE ab 01.05.2016 und für NAVARA ab 01.09.2016. Die kostenlose Kartenaktualisierung ist gebunden an das Fahrzeug und gilt ab Datum der Erstzulassung. Die Kartenaktualisierung wird bis zu einmal pro Jahr von Ihrem NISSAN Partner durchgeführt. Bitte fragen Sie Ihren NISSAN Partner nach den Details.

    Kostenpflichtige Updates sind für alle, die älter sind, verfügbar - oder nach Ablauf der 3 Jahre.


    Das mit dem Bluetooth-Audio ist ein Bug, den ich definitiv auch habe. Manchmal wird die Musik für ein paar Sekunden unterbrochen, manchmal kommt sie auch gar nicht wieder. Connect-Neustart (paar Sekunden den Lautstärkeregler drücken) "behebt" das, ist aber nervig.


    Das Update der Nissan-Connect-Software wird wie gesagt im Rahmen der Garantie gemacht, wenn du ein Problem meldest. Außerhalb der Garantie wäre es kostenpflichtig. Aber wenn sie es gemacht hätten, hättest du dein Handy neu koppeln müssen - das hätte man also gemerkt.


    Bei mir hatte das Connect-Update seinerzeit ein paar Bugs behoben, aber nicht alle. Der Musik-Bug kam z.B. wieder.

    Das Einzige was mich aktuell etwas nervt ist , dass das Connect öfter beim Erstellen einer Navi Route beim ersten Versuch die Routenermittlung nicht packt. Der zweite Versuch klappt dann aber.



    Ein Update des Connect konnte ich nicht feststellen, er findet nun 30-er Zonen, wo keine sind, macht mich etwas stutzig, da er das vorher nicht hatte. Aber wie gesagt, ich kann kein Update des Connect oder des Kartenmaterials feststellen.

    Yay, ich bin nicht wahnsinnig! Habe beides auch.


    Aber Connect-Update ist nicht schuld. Das machen sie nur, wenn du sagst, dass sie es machen sollen. Dafür musst einen Bug haben (während der Garantie). Z.B. dass Bluetooth immer abschmiert. Allerdings wird das dein Infotainment auf Werkseinstellungen zurücksetzen, d.h. letzte Ziele, Heimatadresse, gekoppelte Geräte usw. werden genullt.


    Das mit den 30er Zonen (wo keine sind) liegt am Karten-Update, da haben sie im Rahmen von MapCare einfach die SD-Karte ausgewechselt.

    Habe jetzt 61.000 km und überwiegend mit E10 (wenn ichs nicht selbst bezahlen muss, auch mal V-Power).


    Keine Probleme. V-Power bringt etwas mehr Leistung und etwas weniger Verbrauch (so'n halber Liter ca. - wenns gut läuft), aber ist i.d.R. den Aufpreis nicht wert.


    Schnurrt wie Miezekatze und Verbrauch ist auch bei E10 ungefähr da, wo der Prospekt sagte, dass er sein soll. Also, wenn man sich Mühe gibt, jedenfalls. :D

    Hallo,


    wie das Fahrwerk im Vergleich zum Opel ist, kann ich nicht sagen. Das höchste der Opel-Gefühle, das ich jemals gefahren bin, war ein Astra. Ich meine aber, der war etwas weicher.


    Das Fahrwerk vom Pulsar ist schon recht straff. Ich finde nicht, dass sich das zum 1.2er unterscheidet.


    Man kann die Härte aber über die Reifen ein bisschen steuern. Meiner kam mit den dicken Alus, die ich im Sommer drauf habe. Damit liegt er wie ein Brett auf der Straße. Im Winter habe ich eher dicke Reifen auf relativ kleinen Stahlfelgen, da ist er viel weicher.


    Langstrecken sind für mich kein Problem. Habe 1200 km an einem Tag abgerissen und war alles sehr geschmeidig, vgl. Pulsar 1.6 auf Langstrecken

    Tekna-Felgen ziehen sich bei mir auch mehr rein. Wohl weil der Gummi dünner ist (weil die Felgen an sich ja so groß sind). Scheint aber auch stark vom Reifendruck abzuhängen.


    Meine Werkstatt hat da jedes Mal was anderes als Soll eingestellt; aktuell vorne 2,4 bar und hinten 2,8 bar. Mit dem Druck gehts vom Verbrauch her (Vergleichsbasis: Winterreifen auf Stahlfelge)


    Auf meiner Route zur Lieblingsweltenfresserei habe ich mit Winterreifen so 5,3 l/100 km. Mit Sommerreifen war es schwer, unter 6,8 zu kommen. Aber mit dem Druck, der da jetzt eingestellt ist, hatte ich 5,9 l/100 km.
    Die Route ist ca. 45 km lang und führt über eine Bundesstraße durch ein paar Orte. Keine Berge.