Gebrauchter Pulsar: Worauf muss ich achten?

  • hi leute,
    Bin neu in diesem forum und ich hoffe ich bin mit dem thema hier richtig.


    Ich muss mir ein anderes auto zulegen und unter allen optionen sagt mir der nissan pulsar am ehesten zu. Ich bin ein relativ spritsparender fahrer. Brauche ein auto zum pendeln (eine strecke ca 16km) und halt normal fahren. Selten autobahn aber natürlich auch mal ab und an.
    Ich habe hier sehr viel über die probleme des 1.2l motors gelesen und das macht mir natürlich etwas sorgen.


    Der pulsar ist EZ 12/2014 und hat 70.000km drauf. Ist benziner. Was bereits alles gemacht wurde erfahre ich heute oder morgen. Geräusche sind mir nicht aufgefallen außer ein minimal leichtes "zischen" beim schalten (nur hörbar beim offenem fenster und es hört sich so an als sollte er dieses geräusch machen ^^). Bin vorher nur karren mit höchstens 60-70 ps gefahren.
    Worauf sollte ich beim kauf achten? Oder sollte ich lieber keinen pulsar nehmen der schon 70.000 runter hat? Hab eigtl ein sehr gutes gefühl


    Edit: es handelt sich hierbei um das modell pulsar 1.2 DIG-t acenta und kostet rund 11.000€ (händler)

    ""
  • mehr als 1 jahr ist beim händler nicht drin da es ein gebrauchtwagen ist. Das lässt sich bestimmt auch nicht aushandeln da ich noch winterreifen, HU usw dazu kriegen möchte

  • Das Zischen hätte ich auf den Turbo geschoben, der beim 1.2er gut hörbar ist (beim 1.6er weniger).


    Davon abgesehen sagt mein Bauch, dass 11k für einen vier Jahre alten Pulsar ganz schön teuer ist. Meiner (1.6 Tekna) hat als Tageszulassung nur 17k gekostet. Aber vielleicht war das auch nur ein Hammer-Angebot seinerzeit...


    Edit:
    Gut, bin wohl doch nicht alleine mit der Einschätzung. High-Five @Duke-II- :D

    Alduin
    Weltenfresser


    Drachenlimousinekraftfahrzeug japanischer multikultureller Herkunft: Nissan Pulsar 1.6 DIG-T Tekna 06/2016

  • Was bereits alles gemacht wurde erfahre ich heute oder morgen.

    naja, wenn nicht mehr als 1 Jahr Gewährleistung rauszuhandeln ist (es gäbe ja durchaus die Möglichkeit einer Garantieversicherung, die entweder der Händler oder Du selber zahlst), dann sollten einige Dinge halt schon abgearbeitet sein.
    Bzgl. des Motors wären dass m.W.n. einige Software-Updates und Tausch von zumindest dem Kettenspanner, bei manchen wurden auch Kolben oder der Motor insgesamt getauscht.
    Falls LED-SW muss er das Lichtupdate (KBA-Rückruf) gekriegt haben.
    Die Batterie sollte entweder per Prüfprotokoll noch nachweislich "gut" sein, oder besser, schon mal getauscht worden sein (nach knapp 4 Jahren sollte man da ohnehin einen Verschleißtausch in absehaberer Zeit im Blick haben)
    Falls Rückwärtskamera dort den Haltbügel mal prüfen, dass der nicht weggerostet ist.
    Ausserdem sollte er zumindest 1x ein NaviKartenUpdate bekommen haben (Bei dem Baujahr kriegt der leider noch kein jährliches Update kostenlos ... aber ohnehin, wer ein brauchbares und aktuelles Navi will, sollte eh ein Externes dazukaufen)
    Bremsen angucken, die können durchaus schon im Verschlissenbereich sein, gleiches für die Reifen.


    Ansonsten scheint der Pulsar was Fahrwerk, Bremsen, Unterboden, Abgasanlage angeht bislang recht unauffällig zu sein.
    Es gibt einzelne Berichte über versteckte leichte Roststellen und mittelmäßige Lackqualität (wobei es da wohl auch auf die Farbe ankommt)


    Mehr fällt mir akut nicht ein.


    Ciao
    Hojo

    Im übrigen bin ich der Meinung, daß Schnellfahrer nicht auch noch drängeln sollten und alle das Rechtsfahrgebot zu beachten haben


    Pulsar Tekna (I), 1,5dCi, Azure, 7/15

  • Moin moin,


    die Probleme beim 1,2er traten meist schon in den ersten 20tkm Laufleistung auf.
    Meiner nähert sich der 50tkm-Marke und läuft absolut problemlos - also keine Panik!
    Wenn der Pulsar bei Nissan gwartet wurde, ist das Update für die Motorsoftware mit Sicherheit auch ausgeführt worden.


    Wenn der Motor mit 70tkm sauber und "geräuschlos" läuft, würde ich mir bezüglich des Motors keine goßen Gedanken machen. Das Zischen ist der Turbolader bzw. das Überdruckventil - kann ich bei meinem auch seit Beginn hören.


    Das Update für das Licht betraf nur die Tekna-Modelle mit dem LED-Abblendlicht und da gab es 2016 einen offiziellen Rückruf über das KBA - wenn deiner LED hat, ist das mit Sicherheit erledigt


    Sehe das bezüglich des avisierten Verkaufspreises aber genauso wie meine Vorredner...11t€ sind bei der Asusstattung und dem Alter bzw. der Laufleistung schon etwas happig.
    Da kannst bzw. solltest du ruhig noch etwas nachverhandeln... :D


    Gruß Jörg

    ----------------------------
    Pulsar 1,2 DIG-T Tekna, force-red, Standheizung, EZ 6/2015

  • vielen dank für die ausführlichen informationen :D damit hätte ich gar nicht gerechnet ^^ dann bin ich ja für das gespräch morgen gewappnet ;) falls ihr noch was habt dann immer nur raus damit.


    Edit: ich würde mir gerne privat einen kaufen aber in dem fall bin ich auf ratenzahlung angewiesen. Hier im ort gibts nix wirklich günstigeres. Im gegenteil.

  • wie viel km fährst du im Jahr? also 16km Pendelstrecke liegen auch dem Diesel. Die Frage ist ob es sich für dich von der Steuer her lohnt er kostet 150€ im Jahr und liegt bei.mir im Durchschnitt bei 4,5 l

    :thumbsup: Einmal Nissan immer Nissan :thumbsup:


    :evil: Nissan Pulsar Grau 1.5 Diesel Tekna :evil:

  • 11000€ sind m.M.n etwas viel für einen Acenta mit 70000km. Bei mobile hab ich auf den ersten beiden Seiten schon günstigere mit weniger km gefunden.

    Sehe ich gena so. Wenn er 3-4 k€ mehr auf den Tisch legt, dann bekommt er eine Tageszulassund in der Basisversion. Dann hat er die ersten 3 Jahre Ruhe.

  • l bin ich auf ratenzahlung angewiesen

    Die Finanzierung würde ich nur beim Händler machen, wenn du eine Rückkaufgarantie haben möchtest. Ansonsten bist du meist besser bedient, wenn du einen niedrigen Preis aushandelst und dich auf dem freien Markt umschaust.
    Adac bietet z.B. für 2,99% an, ähnliche Angebote findet man auch bei gängigen Vergleichsportalen. Ist dein Händler günstiger, würde ich aufpassen: Entweder die Zinsen sind schon eingepreist und du kaufst überteuert, oder man muss teure Zusatzprodukte mitbestellen. Als ich bei der Nissanbank die GAP und Restschuldversicherung abgewählt habe, hatte ich plötzlich auch 2,99% Zinsen, statt 1,49%. Absolut gesehen fahre ich aber dadurch immernoch günstiger.

  • Moin nochmal!


    Kleiner Hinweis am Rande, was die Sache mit dem Zinssatz und der Restschuldversicherung angeht...


    Hatte auch mal einen solchen Kredit für ein anderes Fahrzeug abgeschlossen und hinterher festgestellt, wieviel mich diese RSV eigentlich kostet. Da ich als Beamter nicht arbeitslos werden kann, brauchte ich diese Versicherung nicht und habe sie innerhalb der Widerrufsfrist widerrufen. Das geht schon, auch wenn die Bank gemault hat und dann an den Zinssatz ran wollte...


    Es ist aber unzulässig, den Zinssatz an eine Versicherung zu koppeln. Als ich das der Dame am Telefon deutlich gemacht habe, haben die den Widerruf akzeptiert und der günstige Zinssatz blieb erhalten...nur mal als Hinweis! ;)


    Gruß Jörg

    ----------------------------
    Pulsar 1,2 DIG-T Tekna, force-red, Standheizung, EZ 6/2015

  • Es ist aber unzulässig, den Zinssatz an eine Versicherung zu koppeln.

    Ich habe mich auch gewundert, dass das, wenn es vorausgesetzt wird, nicht in den Effektiven Zinsen eingerechnet sein muss. Gut, fürs nächste mal weiß ich es besser :thumbup:
    Beim ersten Jahreskontoauszug als Brief wollten sie dann auch noch mal Geld für den Kontoauszug. Die Webseite ist auch ein Krampf, der mehr schlecht als Recht funktioniert.
    Insgesamt sehr unseriös die RCI/Nissanbank, würde da nicht wieder abschließen.

  • Moin,


    die Sache mit der Abhängigkeit des Zinssatzes vom Abschluss einer RSV machen mehr oder weniger alle Banken, die Konsumetenkredite anbieten - in vollem Bewusstesein, dass das rechtlich unzulässig ist, da gibt es diverse Gerichtsurteile.


    Alles nach dem Motto "Wo kein Kläger, da kein Richter"...habe erst nach Zusendung der Kreditunterlagen gesehen, dass die Restschuldversicherung fast den gleichen Betrag ausmacht, wie die gesamten Kreditzinsen!!!


    Das kann's ja nicht sein...und bin dann über die Widerspruchsklausel der Versicherung gestolpert...Glück gehabt und über 400€ gerspart... :D


    Gebühr für den Jahreskontoauszug wollte meine Bank (CreditPlus-Bank) auch haben....diese Abzocke ist wohl auch üblich.


    Gruß Jörg

    ----------------------------
    Pulsar 1,2 DIG-T Tekna, force-red, Standheizung, EZ 6/2015

    Einmal editiert, zuletzt von pulsi70 ()