Bremsscheiben und Bremsbeläge

  • Gut, 5000 km nicht. Aber 500 - 1000 km find ich schon arg wenig - falls die Werkstatt nicht übertrieben hat und Agrjag's Beläge wirklich schon kurz vor knapp waren.

    ""

    Pulsar C13 1.2 DIG-T acenta mit Technology-Paket Bj. 2015
    ex Almera N16 1.5 acenta plus mit Style-Paket Bj. 2006
    ex Micra K11 1.0 Bj. 1998


    www.seenotretter.de

  • Hallo miteinander, meine Bremsen quietschen auch, aber nur erste 3-4 Bremsungen. Vom aussehen sind die noch ok.
    Nun wollten wir vorgestern zum Bodensee, Sachen gepackt. Auto an, Getriebe auf D , Handbremse runter (ging viel leichter als normal runter) Auto fährt nicht ;( . Ich gebe Gas, immer noch nicht. Ob jemand hinten Auto hält. 5 Minuten versuchte ich hin und her Auto zu bewegen. Dann knallt es rechts hinten sehr laut (bin aber nicht 100% sicher, da es in der Tiefgarage passierte) und Auto ist wieder gängig :thumbsup: Ich fahre seitdem normal weiter, Handbremse funktioniert einwandfrei.
    Würdet ihr trotzdem zur Werkstatt raten?

    Gruß Sergej
    Nissan Pulsar 1,2l Automatik :thumbsup:

  • Das Auto kurz auf nen Bremsenprüfstand zu stellen (so wie es für Tüv/Inspektion ja auch gemacht wird) dauert vielleicht 10-15 Minuten?
    Zumindest mal die Bremsleistung einmal checken lassen kann bei sowas nicht schaden.


    Die Handbremse ist ja innen als Trommelbremse ausgeführt, wenn die sich zerlegt hat dann siehst du das von außen nicht, das wäre schon doof :/ Eventuellist "Funktioniert normal" dein Eindruck weil da noch 3 andere Reifen gebremst werden... So wie du das beschreibst (Saß fest, lauter Knall) würde ich das zumindest mal kurz prüfen lassen, wenn die Bremsleistung überall in ordnung ist dann ist alles gut :) Aber sonst weißt du es wenigstens ;)


    Es kann natürlich auch einfach sein das die Bremse einfach "Fest hing", muss ja nichts schlimmes sein. Wenn du unsicher bist... einfach mal kurz auf den Prüfstand, das tut nicht weh und du weißt hinterher zumindest das sie funktioniert :)

  • Moin moin,


    wenn das Fahrzeug mit angezogener Handbremse längere Zeit gestanden hat, kann es passieren, dass die Bremsbacken in der Trommel festkorrodieren.
    Sowas habe ich schon gehabt, allerdings nicht so heftig, wie beschrieben.


    Beim "Losbrechen" kann da u.U. auch ein Bremsbelag abreißen.


    Dieses Festkorrodieren wird dadurch begünstigt, dass die Bremse ausschließlich bei stehendem Fahrzeug angezogen wird. So wird bestehender Rost in der Trommel nicht abgeschliffen. Es empfiehlt sich daher (so mache ich es), wenigstens einmal wöchentlich die Handbremse bei rollendem Fahrzeug anzuziehen (ohne Hintermann natürlich). Somit bleiben auch die Reibwerte der Bremse gut und beim TÜV gibt es keine Probleme.


    Damit kannst du auch gut feststellen, ob beide Räder gebremst werden. Zieht der Pulsar beim Anziehen der Handbremse nach links, funktioniert die rechte Bemse nicht richtig.


    Gruß Jörg

    ----------------------------
    Pulsar 1,2 DIG-T Tekna, force-red, Standheizung, EZ 6/2015

  • Du kannst die Bremse schon stark anziehen (so stark, wie beim Parken), aber eben nicht gleich volle Pulle, sondern langsam steigern.


    Passieren kann da nichts, außen, dass man eben darauf achten soll, dass man niemanden im Rückspiegel sieht, denn die Bremslichter funktionieren mit der Handbremse nicht...

    ----------------------------
    Pulsar 1,2 DIG-T Tekna, force-red, Standheizung, EZ 6/2015