Auto ganz in die Werkstatt, Zerschrammt und ohne Klima wieder raus.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auto ganz in die Werkstatt, Zerschrammt und ohne Klima wieder raus.

      Hallo Zusammen,

      ich habe gerade ganz großes Tennis

      Vor 2 Wochen stand 3. Inspektion & TÜV auf dem Plan, wegen Umzugs bei einer Werkstatt die ich nicht kannte. Noch mal nach Garantieverlängerung für ein Jahr gefragt und abgelehnt (wäre auch "nur" ein Drittanbieter).
      Aufschlag 1: Laut Aussage der Werkstatt ist der TÜV-Prüfer beim rangieren "hängen" geblieben und hat die Schürze beschädigt (auf der rechten Seite). :huh: Neue ist wohl unterwegs.
      Aufschlag 2: Am Montag war ich dann das erste mal seit längerem auf Arbeit (ich kann zum Glück von daheim arbeiten), abends war es warm, also Klima an... nichts. - Das war die erste Fahrt nach der Heimfahrt von der Inspektion :(
      Aufschlag 3: Termin bei der Werkstatt gemacht, heute Auto hingestellt. Per Mail kam jetzt die Ansage: Niederdruckleitung defekt, Kostenpunkt 700€ Garantie ist seit 10 Tagen abgelaufen. :cursing:

      Mir stellen sich jetzt aufgrund der zeitlichen Nähe natürlich Fragen:
      Kann die Leitung beim Hängenbleiben mit der rechten Frontschürze kaputt gehen?
      Natürlich könnte es auch Pfusch gewesen sein, Klima wurde ja nach Plan zumindest kontrolliert. Wird bei der 36 Monatswartung etwas in der Nähe der Niederdruckleitungen gemacht?
      Falls es "einfach so" passiert ist: Gibt es Aussicht auf Kulanz von Nissan (Auto war bisher immer bei Nissan Vertragswerkstätten)? An wen müsste ich mich da wenden?

      ""
    • Wird die Klimaanlage mit der dritten Inspektion kontrolliert?
      Das hätte auffallen müssen oder die haben es nicht gemacht.
      Sehr ärgerlich so was.
      Bei mir war der Klimakondensator, 2 Monate nach Garantieablauf, defekt. Habe den Nissanhaendler daraf extra angesprochen. Zuerst meinte der Meister, Pech gehabt. Da gab es, glaub ich 250€, Kulanz. So teuer soll das Teil gewesen sein.
      Vlt einen Rechtsanwalt konsultieren.

      Nissan Pulsar Acenta 1.5 dCi 110PS Navi Safety Shield

    • Funktionstest von Lüftung/Heizung/Klima gehört zum Umfang jeder Wartung, sodass es da eigentlich hätte auffallen müssen, wenn die Klima nicht kühlt. Hast Du ein Wartungsprotokoll bekommen, ist der Punkt dort als erledigt abgehakt? Dann dürfte es meiner Ansicht nach schwer sein nachzuweisen, dass es doch nicht gemacht wurde.

      Dass die Leitung durch den Rempler des TÜV-Prüfers einen mitgekriegt hat, glaub ich eher nicht. Die Leitungen liegen ja alle "innerhalb" der Karosserie/des Motorraums. Dann müsste ja blechmäßig auch was kaputt sein und nicht nur die Plastikschürze.

      Hat der Händler was dazu gesagt, ob er schon mal bei Nissan wg. Kulanz angefragt hat? Ein guter Händler, dem was an Kundenbindung gelegen ist, sollte sowas von sich aus machen.
      Ansonsten könntest Du es mal direkt über den Kundenservice versuchen.

      Pulsar C13 1.2 DIG-T acenta mit Technology-Paket Bj. 2015
      ex Almera N16 1.5 acenta plus mit Style-Paket Bj. 2006
      ex Micra K11 1.0 Bj. 1998

      www.seenotretter.de
    • knama schrieb:

      Funktionstest von Lüftung/Heizung/Klima gehört zum Umfang jeder Wartung, sodass es da eigentlich hätte auffallen müssen, wenn die Klima nicht kühlt. Hast Du ein Wartungsprotokoll bekommen, ist der Punkt dort als erledigt abgehakt? Dann dürfte es meiner Ansicht nach schwer sein nachzuweisen, dass es doch nicht gemacht wurde.
      Ja, der Punkt auf der Checkliste ist abgehakt.
      Ich habe eben auch noch mal mit dem Meister gesprochen: Es ist wohl ein Eck-Verbindungsstück mit einem Riss. Bei stehendem Fahrzeug kann es passieren, dass die Leitung komplett dicht ist, bei sich bewegendem Fahrzeug wird das Spiel den Riss öffnen. Kann also sein, dass der Schaden schon da war, aber der einfache Funktionstest bei stehendem Fahrzeug keine Probleme gezeigt hat.

      knama schrieb:

      Hat der Händler was dazu gesagt, ob er schon mal bei Nissan wg. Kulanz angefragt hat?
      Der Händler hat jetzt auf meine Bitte hin einen Kulanzantrag gestellt.
    • hardcoded schrieb:

      Bei stehendem Fahrzeug kann es passieren, dass die Leitung komplett dicht ist, bei sich bewegendem Fahrzeug wird das Spiel den Riss öffnen. Kann also sein, dass der Schaden schon da war, aber der einfache Funktionstest bei stehendem Fahrzeug keine Probleme gezeigt hat.
      das wage ich zu bezweifeln. in 10 jahren bei nissan haben wir sowas noch nicht gehabt. zumal die probleme mit klimaleitung bzw kondensator beim pulsar bzw QQ eh bekannt sind.
    • Moin moin

      so ganz ausschließen würde ich das nicht. ^^

      Hatte mit dem Pulsar-Vorgänger auch das Problem der leeren Klimaanlage.
      In der Werkstatt wurde eine Vakuum-Prüfung gemacht und bestanden, dann Anlage mit Kontrastmittel befüllt und nach sechs Wochen war die Anlage wieder ausgefallen.

      Sichtprüfung zeigte einen KontrastmittelaustrItt am Kondensator (Riss bei den Kühllamellen), der auch bei der Prüfung wohl schon da war, aber nicht gefunden wurde.

      Ist wohl sehr selten, aber nichts ist unmöglich...

      Gruß Jörg

      ----------------------------
      Pulsar 1,2 DIG-T Tekna, force-red, Standheizung, EZ 6/2015

    • Eine Vakuumprüfung ist bei Klimanlagen auch so sinnlos wie ein Kropf. Die (uninformierten) Werkstätten machen die Prüfung halt deswegen, weil sie im automatischen Prüfablauf der Geräte enthalten ist. Nur, beim normalen Betrieb einer Klimaanlage tritt niemals und nirgendwo ein Vakuum auf, sondern nur und ausschließlich Drücke höher ais der Atmosphärendruck. Gerade Risse findet man so nie, da sich diese bei Unterdruck von selbst schließen. Die gegenteilige Prüfung, Abdrücken mit Stickstoff, ist nur wenig sinnvoller. Ein Leck das das menschliche Ohr durch Zischgeräusche lokalisieren könnte ist klimaanlagentechnisch bereits so groß wie das sprichwörtliche Scheunentor. Verluste die sich in allmählichem Leerwerden über Wochen hinweg äußern, bekommt man nur über Abdrücken mit Formiergas (Ein Gemisch aus Stickstoff und als Tracer Wasserstoff, nicht Helium) und Abschnüffeln per Wasserstoffdetektor diagnostisch in den Griff.

    • So, eben das Auto abgeholt, inklusive neuer Schürze und funktionierender Klimaanlage
      Nissan hat den Arbeitslohn für den Tausch und das defekte Teil auf Kulanz übernommen.
      An mir blieb dann noch Diagnose (~130€), Kältemittel (~180€) und eine "Klmaanlagenwartung" (50€) = 360 Euro hängen

      Nicht schön, aber immerhin besser als die prognostizierten 700€.