Schiebedach

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schiebedach

      Hallo zusammen,
      hat sich schon mal jemand mit dem nachträglichen Einbau eines Schiebedachs beschäftigt.

      ""
    • Inhalt gelöscht, da kein Grund für den Beitrag besteht.

      Ciao
      Hojo

      Im übrigen bin ich der Meinung, daß Schnellfahrer nicht auch noch drängeln sollten und alle das Rechtsfahrgebot zu beachten haben

      Pulsar Tekna (I), 1,5dCi, Azure, 7/15

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hojo () aus folgendem Grund: Beitrag war unerwünscht, da der Fragesteller ja schon alles selber recherchiert hatte. Vielleicht schade, dass er es nicht im ersten Beitrag auch erwähnt hat.

    • Beim Pulsar nicht, aber in den Micra hatte ich mir damals nachträglich ein Schiebedach einbauen lassen. War ein Dach aus dem Nissan-Zubehörprogramm, baugleich mit dem damals aktuellen Modell von Webasto - einziger Unterschied war, dass Nissan statt Webasto auf der Kurbel stand. ;)
      Webasto bietet für den Pulsar sowohl ein Glas- als auch ein großes Faltdach an. Deshalb gehe ich davon aus, dass da schon auf irgendeine Art und Weise die von Hojo angesprochene Dachwölbung berücksichtigt wird - bestes Beispiel dafür ist/war der erste Renault Kangoo.

      Du musst Dir aber darüber klar sein, dass halt im Dach rumgesägt wird und sich solche Schnittkanten nachträglich nie so gut bzw. nur sehr schwer gegen Korrosion schützen lassen wie ab Werk. Du musst also darauf vertrauen, dass der Mitarbeiter im Einbaubetrieb ordentlich arbeitet und Dich eben ein paar Jahre später entweder positiv oder negativ überraschen lassen. Oder das Dach hinterher selbst nochmal ausbauen und die Rostvorsorge kontrollieren.
      Bei meinem Micra war's nämlich so, dass an den Ecken des Daches nach ca. sechs oder sieben Jahren leichte Blasenbildung unter dem Lack zum Vorschein kam - ob nun durch nicht ausreichende Rostvorsorge beim Einbau oder durch Abnutzung des Rostschutzes (Karosserie und Schiebedach "arbeiten" ja) war da natürlich nicht mehr nachvollziehbar.
      Trotzdem war es die richtige Entscheidung, das Dach damals nachrüsten zu lassen! :)

      Pulsar C13 1.2 DIG-T acenta mit Technology-Paket Bj. 2015
      ex Almera N16 1.5 acenta plus mit Style-Paket Bj. 2006
      ex Micra K11 1.0 Bj. 1998

      www.seenotretter.de
    • Erstmal recht herzlichen Dank für die beiden Antworten.
      Ich möchte aber trotzdem, ohne jemandem auf den Schlips treten zu wollen, mal grundsätzlich was loswerden.
      Wenn man so eine Frage stellt, erwartet man eigentlich eine Antwort in der Form: Ja, habe mich damit beschäftigt; geht/geht nicht;, wenn Ja: folgendes Dach; hat bei mir soviel gekostet. Ende der Durchsage!!!!!!
      Aber was bekommt man:1. Nö: damit würde der Grund zum schreiben schon mal wegfallen. Das Pulsardach ist relativ stark gewölbt, weiß ich alleine, bin ja nicht blind, sonst hätte ich keine Fahrerlaubnis.
      2. Ich hatte nicht nach einem Schiebedach für einen Micra gefragt. Webasto bietet solche Dächer an, auch das hab ich schon raugekriegt, aber ob es auch beim Pulsar verbaut werden kann?
      Wie solche Dächer verbaut werden, kann man sich im Internet betrachten, womit sich der Hinweis zur Korrosion auch erübrigt.
      Mein Erkenntnisstand/Wunsch bis jetzt ist folgender: Dach wäre ein WEBASTO Hollandia 300 Comfort
      Kosten laut Internet ab 750 €, rechne mit nem 1000er, da auf jeden Fall die Innenbeleuchtung versetzt werden muß und ob noch irgendwelche Spriegel dazu kommen, muß man sehen.
      Na ja,werde ich mal in die entsprechende Werkstatt fahren und fragen, ob sie mit meinem Wunsch was anfangen können.

    • Holli58 schrieb:

      Ich hatte nicht nach einem Schiebedach für einen Micra gefragt.
      Nein, hast Du nicht. Du hattest allgemein danach gefragt, ob sich schon mal jemand mit dem nachträglichen Dacheinbau (höchstwahrscheinlich in einen Pulsar :P ) beschäftigt hat. Hatte ich und Dir meine Erfahrungen damit kundgetan - mit welchem Modell diese Erfahrungen gemacht wurden, ist da erstmal zweitrangig, da der Einbau überall gleich ist: Loch ins Dach schneiden - Bauteil von oben ins Loch - Bauteil von unten ins Loch - verschrauben - fertig.

      Holli58 schrieb:

      Webasto bietet solche Dächer an, auch das hab ich schon raugekriegt, aber ob es auch beim Pulsar verbaut werden kann?
      Damit hast Du Dir die Frage doch schon selbst beantwortet. Oder meinst Du, Webasto würde die Dächer für den Pulsar anbieten (Stichwort Konfigurator), wenn ein Einbau beim Pulsar NICHT möglich wäre?

      Holli58 schrieb:

      Dach wäre ein WEBASTO Hollandia 300 Comfort
      Genau das wirft einem erwähnter Konfigurator auch aus...


      @Hojo: :D:thumbup:
      Pulsar C13 1.2 DIG-T acenta mit Technology-Paket Bj. 2015
      ex Almera N16 1.5 acenta plus mit Style-Paket Bj. 2006
      ex Micra K11 1.0 Bj. 1998

      www.seenotretter.de
    • Wie es in den Wald hinein ruft... :rolleyes:

      Es hilft halt manchmal, eine Konkrete Frage zu stellen, statt anzunehmen, jeder würde deinen initialen Post gleich verstehen.
      Du musst ja nicht gleich wild um dich schlagen, nur weil dir die Antworten nicht gefallen... :thumbdown:
      Dann präzisiere doch einfach von Anfang an, was du eigentlich wissen willst, und gib vielleicht auch etwas Hintergrund dazu (wie z.B. das was du dann nachgeliefert hast) - dann kriegst du auch gleich die antworten die DICH Interessieren. Der Tonfall geht ja mal garnicht...

      Ansonsten fand ich den Hinweis von knama hilfreich - zumindest für mich. Es soll ja auch möglich sein, das noch andere Leute aus dem Thema hier Informationen raus lesen ;) Danke dafür.

      Nissan Pulsar 1.6 DIG-T (Schwarz) | N-Connecta + Technologie Pack | LPG/Autogas
    • Vor dem Einbau eines Schiebedachs kann ich nur warnen.
      Mein geliebter Primera P10 hatte ein originales ESD. Schlecht gelöst war die Entwässerung - die führte durch die Schweller und war irgendwann verstopft.
      Damit lief ständig Wasser in die Schweller, weshalb sie irgendwann von innen durchfaulten.
      Das war dann das K.O. bei der HU.

      Demokratie - ein Verfahren, was sicherstellt, daß wir nicht besser regiert werden als wir es verdienen. (George Bernhard Shaw)

    • Danke für den Hinweis, aber wenn es eins wird, dann geht es nach außen auf und brauch dadurch keine Entwässerung durch die Karosse.
      Ansonsten hab ich seit 1991 auch 4 Primera gehabt, der letzte war ein P12 mit 215000 km aus einem 1,9er Renault-Diesel.
      Waren alles super Autos.