Beiträge von K-BAER

    Mein Pulsar 1,6 hatte letztens die dritte Inspektion bei knapp 23.000 km und es hat 235,23 € gekostet:


    Ölfilter 11,25
    5W30 4L 71,98
    Dichtung 1,74
    Gleit- u. Funktions 4,40
    Kühlflüssigkeit 6,70
    MwSt. 37,56


    Der Leihwagen war wieder ein älterer Micra, aber dafür wie immer kostenlos :)

    IMG_20191111_154125.jpg


    Das mit der Tonne kann ich schon mal bestätigen, denn diese hier war verbaut. Montag früh sprang das Auto an und alles war gut. Tagsüber habe ich mich dann auf die Suche nach einer neuen Batterie gemacht, aber egal bei welchem Nissan Händler ich angerufe habe, keiner hatte ne Batterie vorrätig. Lieferzeit durchschnittlich drei bis vier Wochen... Einer war dann so ehrlich und hat mich drauf hingewiesen, dass wenn die Batterie innerhalb der Garantie getauscht wird es dann wieder nur die gleiche Batterie gibt und keine "bessere". Nachdem die Auswahl an Nissan Händler in der Umgebung sehr gering ist und ich keine Lust hatte über 100 km einfach nur wegen ner Batterie zu fahren, habe ich bei einem Bosch Batterie Center ganz in der Nähe angerufen und der meinte sofort "Sie haben bestimmt Start/Stopp und eine FIAMM Batterie, oder?" Somit also dort ne neue Batterie bestellt, abends nach Feierabend wollte ich dort hinfahren, aber natürlich sprang das Auto nicht mehr an, die Batterie war schon wieder tot. Zum Glück hatten die Kollegen bei uns im Lager ein Überbrückungskabel und somit kam ich wenigstens noch bis zum o.g. Laden. Am nächsten Tag wurde die Batterie schon eingebaut und letztendlich hat mich das jetzt 199 € gekostet. Verbaut wurde eine


    Varta Silver Dynamic AGM E39 - 12V - 70AH - 760A (EN)


    Ich musste danach lediglich die Sprache wieder auf deutsch umstellen und der Trip-A und B KM-Stand waren auf null, aber alle Radiosender und auch die BT-Verbindung zum Handy waren noch gespeichert. Es musste also nichts neu programmiert werden o.ä.

    Ich habe zwar keine Meldung wegen Start Stopp bekommen, dennoch blinkte gestern plötzlich alles im Innenraum auf und starten ließ er sich nicht mehr. Das Auto stand in der Garage, von daher konnte ich daheim knapp 2 Stunden auf den ADAC warten :sleeping: Nach Starthilfe sprang er sofort wieder an, aber lt. Diagnosegerät hat die Batterie einen Fehler und sollte so schnell wie möglich getauscht werden. Die Garantie läuft am 27.11.2019 ab, vielleicht habe ich noch Glück :)


    Auf die Frage hin warum nicht er gleich die Batterie tauscht war die Antwort: "Der ADAC darf bei einigen Herstellern die Batterie nicht tauschen, das darf nur beim Händler gemacht werden, solange sich das Auto noch in der Garantie befindet. Außerdem muss danach alles neu angelernt werden, das kann der ADAC sowieso nicht machen".


    Wie auch immer, werde morgen gleich mal zu meinem Händler fahren, falls er anspringt :rolleyes:

    Ich hab nun mal gemessen und ich bin echt erstaunt, denn die Scheiben sind unterschiedlich groß =O bzw fahren die Scheiben unterschiedlich weit hoch


    Hier mal die Bilder in Originalgröße, wo man den Unterschied zwischen links und rechts deutlich sehen kann, sobald die Scheibe an der vorderen Seite des Spiegels die vertikale Plastikabdeckung erreicht:


    Links: 21 cm
    https://photos.app.goo.gl/wXddzmmaGcj2cryTA
    https://photos.app.goo.gl/XpRcVgihKTJMHGew9
    https://photos.app.goo.gl/yCmACxx6CdpKfSgAA


    Rechts: 19 cm
    https://photos.app.goo.gl/w7LUcCyfNiyUSwjN8
    https://photos.app.goo.gl/7rrutJrMnaetdGQM9
    https://photos.app.goo.gl/xtNPR4Mt5RH7aFPX7


    Ohne die Windabweiser ist das nie aufgefallen. OK, es sind "nur" 2 cm :D aber trotzdem verstehe ich es nicht.
    Somit könnte man annehmen, dass das Beifahrerfenster "schief" hochfährt und deshalb der Unterschied entsteht ?(

    Ich habe mir nun auch die Climair bestellt und vorgestern eingebaut. Alle sitzen perfekt aber nun ist mir aufgefallen, dass am Beifahrerfenster, wenn das Fenster ca 5 cm geöffnet ist, die obere Kante des Fensters nicht parallel zur unteren Kante des Windabweisers läuft. Vorne ist der Spalt ca 2 cm, hinten passt es. Auf der Fahrerseite ist es perfekt. Der Windabweiser geht aber weder weiter rein noch weiter raus. Es schaut so aus wie auf der Fahrerseite. Wenn das Fenster ganz unten ist verschwindet es in der Tür, schaut also ganz normal aus.


    Kann es sein, dass es Unterschiede zwischen Fahrer und Beifahrer Fenster gibt und diese unterschiedlich öffnen?


    https://photos.app.goo.gl/W6KYRR6HL8pPaA7W9


    https://photos.app.goo.gl/RuN8L9QxC5FNCXQx9

    Nach gerade mal 2 Jahren hat meine Fahrerfußmatte, nach nicht mal 20tkm, ein Loch. Das hatte ich noch bei keinem anderen Auto... Da ich noch die Fußmatten von meinem vorherigen Golf 6 habe, die nach 3 Jahren noch ausschauen wie am ersten Tag, liegt die momentan drin, aber schön ist was anderes, weil es natürlich nicht wirklich passt. Bin deshalb auch schon länger auf der Suche nach einer passenden Fußmatte und im ADAC-Heft auf diese hier gestoßen


    https://www.weathertecheurope.com/de/


    Für den Pulsar gibt es leider die passgenauen nicht, dafür aber die universellen, die man selbst zuschneiden kann:


    https://www.weathertecheurope.com/de/all-vehicle-mats-avm/


    Ein komplettes Set für vorne und hinten kostet 59 € bzw. 65 €.


    Eine einzelne Matte scheint es allerdings nicht zu geben.

    Ich hab's heute extra nochmal getestet und es ist wirklich so, dass sich die Sitzheizung nach 15 Minuten auf Stufe 2 abschaltet. Was ich nur komisch finde ist, dass ich es früher auf Stufe 2 nie so lange ausgehalten habe. Mittlerweile ist es jedoch angenehm und keinesfalls zu heiß. Warum es früher um einiges heißer war und jetzt nicht mehr kann ich nicht nachvollziehen.

    Bei meinen bisherigen Autos hatte ich nie eine Sitzheizung, beim Pulsar benutze ich sie mittlerweile jedoch regelmäßig und mir ist zwischenzeitlich aufgefallen, dass die Wärme nicht immer gleich ist. Als ich den Pulsar vor 2 Jahren bekommen habe war die Stufe 1 angenehm, auf Stufe 2 hat man es fast nicht ausgehalten, so heiss wurde es. Mittlerweile hat man auf Stufe 1 nur noch einen lauwarmen Hintern , Stufe 2 ist deutlich wärmer aber auch nicht übermäßig heiss. Gestern hatte ich es zum ersten Mal, dass nach ca. 30 Minuten auf Stufe 2 die Sitzheizung plötzlich ganz aus ging obwohl der Schalter noch auf Position 2 stand. Als ich heute früh wieder ins Auto eingestiegen bin funktionierte die Sitzheizung auf Stufe 2 wieder wie gewohnt.


    Gibt es evtl. eine automatische Abschaltung der Sitzheizung, wenn diese für XX Minuten auf Stufe 2 steht?

    Die letzten beiden Jahre, seitdem ich den Pulsar habe, stand der Lichtschalter immer auf Automatik und es hat einwandfrei funktioniert. Erst seit ca. 2 Monaten habe ich festgestellt, dass es nicht mehr so gut funktioniert wie bisher. Ist das Wetter in den letzten Wochen so viel anders als die Jahre vorher? Keine Ahnung, jedenfalls hab ich das Licht deshalb nun auch permanent eingeschaltet. Das Ändern der Empfindlichkeit brachte keinerlei Verbesserung.

    Heute hatte ich den 2. Kundendienst bei 17300 km:


    5W30 4,3L 71,98
    Dichtung 1,74
    Ölfilter 11,25
    Bremsflüssigkeit 10,00
    Gleit- und Funktionsprüfung 4,40
    Pollenfilter 19,22
    Knopfzelle Schlüssel 2,60
    Scheibenfrostschutz 2,75
    Arbeitszeit 126,00


    Insgesamt inkl. MwSt: 297,43 €

    Nachdem ich ja wegen dem künftigen Fahrradträger auch eine Anhängerkupplung brauche habe ich mich eigentlich für eine abnehmbare entschieden und will diese im Januar nächsten Jahres einbauen lassen. Mal abgesehen von der Optik überlege ich nun aber ob es vielleicht auch eine starre Anhängerkupplung tun würde. Da ich bisher bei noch keinem Auto eine Anhängerkupplung hatte ist das vielleicht eine blöde Frage, aber ist der Abstand von allen Anhängerkupplungen, egal welche Marke und egal ob starr oder abnehmbar, von der Stoßstange bis zum Ende der Anhängerkupplung gleich oder gibt es da Längenunterschiede? Ich frage nur, weil meine Garage nicht besonders lang ist und es mit einer nicht abnehmbaren Anhängerkupplung vielleicht sehr eng werden könnte.

    In die andere Richtung zeigen ist vielleicht falsch ausgedrückt. Er meinte, dass sich das Profil aufgestellt hat. Trotz anfassen und genau anschauen habe ich selbst aber nichts feststellen können, es sah für mich ganz normal aus.

    Heute war ich bei meinem Bekannten, der eine eigene Werkstatt hat. Beim ersten Blick und berühren der Reifen sagte er sofort, dass das schiefe Lenkrad nur von den Reifen kommen kann, da das Profil in die andere Richtung zeigt, bei allen vier Reifen =O Die Reifen sind aber nicht falsch herum montiert, alle Schrauben waren fest und auch der Reifendruck hat gestimmt. Nachdem er dann selbst gefahren ist hörte er ein leichtes Brummen, außerdem sind für ihn die Reifen zu laut. Mir kam beides "normal" vor, weil es wohl schon immer so war. Als ich das Auto im Januar 2017 kaufte waren diese Reifen nagelneu und bereits drauf und mir ist nie was aufgefallen. Letztendlich liegt es aber lt. seiner Einschätzung zu 99% an den Kumho Reifen, die er sich selbst niemals kaufen würde :huh: Seit dem Reifenwechsel vor drei Wochen bin ich etwa 200 km gefahren und mittlerweile ist das Lenkrad nicht mehr so schief wie damals. Es ist rechts nur noch minimal weiter unten, damit könnte ich leben. Sollte jedoch das Geräusch oder das Fahrverhalten in den nächsten Tagen anders bzw. schlechter werden soll ich nochmal vorbei kommen, dann will er eine Achsvermessung durchführen.