Fahrradträger OHNE Anhängerkupplung

  • Ich bin noch immer auf der Suche nach einem vernünftigen Fahrradträger, da ich keine Anhängerkupplung habe. Sonst habe ich die Rückbank umgeklappt und mein MTB hineingelegt, seitdem ich nun aber ein E-MTB habe, das gut 20 kg wiegt, ist das nicht mehr so einfach und auch relativ umständlich es immer teilweise auseinanderzubauen. Bisher habe ich noch keinen Fahrradträger für die Heckklappe gefunden, der ein E-Bike "aushält". Ich befürchte, dass auf Grund des Gewichts, die Befestigung an der Heckklappe eh nicht wirklich sinnvoll ist. Oder hat jemand evtl. so was und kann was empfehlen?

    ""
  • E-MTB habe, das gut 20 kg wiegt, i
    Bisher habe ich noch keinen Fahrradträger für die Heckklappe gefunden, der ein E-Bike "aushält". Ich befürchte, dass auf Grund des Gewichts, die Befestigung an der Heckklappe eh nicht wirklich sinnvoll ist.

    Also, wenn das wirklich nur 20kg wiegt, sollte es wenig e-spezifische Probleme geben, ein normales Standardfahrrad wiegt kaum weniger, mit Korb und Satteltaschen sogar eher mehr.
    Insofern würde ich denken, dass man sicher ist, wenn man nen 2-Träger hat, und dann nur den "inneren" Halter mit dem e-MTB bestückt.


    Allerdings sind in allen Tests, die ich kenne, Heckträger nur für die Klappe regelmäßig grenzwertig bis durchgefallen, und auch dem Lack und Blech tut es nicht gut.
    (Träger nur für die AHK sind allerdings meist auch nicht viel besser, beim Slalom versagt da fast alles. Eigentlich sind nur Träger die an Heckklappe und AHK befestigt werden einigermaßen sicher. Allerdings unpraktisch und bei Dir ja erstmal nicht machbar).


    Wenn Du sicher über längere Zeit das E-MTB so tranportieren willst/musst, würde ich an Deiner Stelle über das Nachrüsten einer AHK + Träger für AHK+Klappe nachdenken.
    (n Dachträger ist vermutlich auch keine wirkliche Alternative?)


    Ciao
    Hojo

    Im übrigen bin ich der Meinung, daß Schnellfahrer nicht auch noch drängeln sollten und alle das Rechtsfahrgebot zu beachten haben


    Pulsar Tekna (I), 1,5dCi, Azure, 7/15

  • Das hier ist es: https://www.elektrofahrrad-ein…ro-HardSeven-50-2017.html und es wiegt wirklich "nur" 20,8 kg.


    Ein Dachträger scheidet aber auf jeden Fall aus, damit wäre es ja noch schwerer und unhandlicher als es im Kofferraum zu verstauen.


    Hat hier schon mal jemand eine AHK nachrüsten lassen? Da ich sie ja nicht ständig brauche wäre eine abnehmbare vielleicht die beste Lösung?! Hatte bisher noch bei keinem einzigen Auto eine AHK, kenne mich da überhaupt nicht aus...

  • Ich habe beim Kauf des Fahrzeugs mir eine AHK anbauen lassen. Habe mich bewußt für eine stare entschieden. Diese dient auch als Abstandhalter für andere Fahrzeuge.
    Drauf kommt ein Fahradträger mit drei Rädern. Habe mir ein Auslaufmodell von Thule zugelegt. Diesen kann man kippen, wenn man an den Kofferraum ran will.
    Beim Vorgänger Note wäre die AHK zu teuer gewesen und die Hecktraeger waren mir zu unsicher. Habe lange Zeit mit dem Paulchen liebäugelt, aber dann trotzdem es sein lassen.

    Nissan Pulsar Acenta 1.5 dCi 110PS Navi Safety Shield

  • Hallo,
    ich habe meinen Pulsar bereits beim Kauf mit einer abnehmbaren Anhängerkupplung ausrüsten lassen. Eingebaut wurde eine von Westfalia, sie ist kinderleicht auf- und abbaubar. (War bei meiner A-Klasse extrem umständlich)
    Als Fahrradträger habe ich einen ATERA Strada e-Bike. Er ist speziell (wie der Name schon sagt) für E-Bikes konstruiert, d.h. die beiden Schienen sind etwas weiter auseinander und er kann relativ schwere Lasten tragen. (Bitte Genaueres im Internet nachsehen). Und man kann ihn abkippen, um den Kofferraum zu öffnen. Ich bin mit dieser Kombination sehr zufrieden, zwei schwere E-Bikes (sogar mit Akku) stellen kein Problem dar.
    Gruß Rolf

  • Hallo,
    ich habe meinen Pulsar bereits beim Kauf mit einer abnehmbaren Anhängerkupplung ausrüsten lassen. Eingebaut wurde eine von Westfalia, sie ist kinderleicht auf- und abbaubar. (War bei meiner A-Klasse extrem umständlich)
    Als Fahrradträger habe ich einen ATERA Strada e-Bike. Er ist speziell (wie der Name schon sagt) für E-Bikes konstruiert, d.h. die beiden Schienen sind etwas weiter auseinander und er kann relativ schwere Lasten tragen. (Bitte Genaueres im Internet nachsehen). Und man kann ihn abkippen, um den Kofferraum zu öffnen. Ich bin mit dieser Kombination sehr zufrieden, zwei schwere E-Bikes (sogar mit Akku) stellen kein Problem dar.
    Gruß Rolf

    Das klingt gut, das werde ich mir mal genauer anschauen :-) Danke!

  • Hallo,
    ich habe meinen Pulsar bereits beim Kauf mit einer abnehmbaren Anhängerkupplung ausrüsten lassen. Eingebaut wurde eine von Westfalia, sie ist kinderleicht auf- und abbaubar. (War bei meiner A-Klasse extrem umständlich)
    Als Fahrradträger habe ich einen ATERA Strada e-Bike. Er ist speziell (wie der Name schon sagt) für E-Bikes konstruiert, d.h. die beiden Schienen sind etwas weiter auseinander und er kann relativ schwere Lasten tragen. (Bitte Genaueres im Internet nachsehen). Und man kann ihn abkippen, um den Kofferraum zu öffnen. Ich bin mit dieser Kombination sehr zufrieden, zwei schwere E-Bikes (sogar mit Akku) stellen kein Problem dar.
    Gruß Rolf

    Was waren denn am Ende die Kosten(Anschaffung, Einbau, Kupplung+Fahrradträger)? Das klingt nach einer Lösung über die ich nachdenken würde.