Spritverbrauch 1.2 Automatik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spritverbrauch 1.2 Automatik

      Hallo zusammen,

      ich habe vor einer Woche einen gebrauchten Pulsar vom Händler abholen koennen. Es handelt sich um einen 2016er Leasing Ruecklaeufer mit nur 17500 km und Automatik. Die Probefahrt war prima und habe ich zugeschlagen. Ich fahre im Moment nur auf Arbeit, ca. 9 km Stadtverkehr Stop and Go one way. Der Spritverbrauch 2 liegt aktuell bei ueber 11 l obwohl ich sehr wenig Gas gebe. Ich habe gestern mal den Weg auf die Bahn gemacht um zu schauen ob das auf da auch so ist. Hier sank der Verbrauch aber auf so 7,5 l. War so mit 140 unterwegs aber nur 2 Ausfahrten. Ich finde 11l echt viel und darum die Frage, direkt mal zu Nissan durchchecken lassen und eventuell den Garantie Joker ziehen? Er zeigt auch nur 450 km Reichweite an bei vollem Tank.

      Danke

      ""
    • Stadt, Stop+Go, Kurzstrecke und Automatik ist halt fast Jackpot für hohen Verbrauch.
      Ja, 11L scheint mir dann auch eher hoch, aber nach einer Woche ist das noch kein valider Wert.
      (wie ist der Kraftstoffverbrauch 1? (und über welche Strecke?))

      Mit über Richtgeschwindigkeit auf der AB ist allerdings auch kein sinnvoller Test, ob der Verbrauch vernünftig ist.
      (zumindest beim Diesel scheint es mir ohnehin, dass der über 120, relativ gesehen, ziemlich das Schlucken anfängt)

      Mache mal ne vernünftige Testfahrt, 50-100 km mit max 100 km/h, möglichst ohne größere Steigungen und Sprints, dann kann man den Verbrauchswert einigermaßen bewerten.

      Ciao
      Hojo

      Im übrigen bin ich der Meinung, daß Schnellfahrer nicht auch noch drängeln sollten und alle das Rechtsfahrgebot zu beachten haben

      Pulsar Tekna (I), 1,5dCi, Azure, 7/15
    • Hallo Hojo,

      danke fuer die schnelle Antwort. Ja, Auto ist noch neu da macht man sich wohl etwas mehr Sorgen. Ich bin gerade eine Runde gefahren und habe eine Entdeckung gemacht. Wenn ich an der Ampel stehe geht die Messung im Standgas (Start stop aus) fuer die Zeit an der Ampel auf 30 l also max. Da ich einige Ampeln habe, waere das eine Erklärung. Sieht somit eher nach einem Softwareproblem aus. Ich werde das mal weiter beobachten.

      Gruss Marcel

    • Moin
      Was heißt in der Stadt durstig ? ist doch normal wenn du an der ampel stehst und dich nicht vorwärts bewegst das der Verbrauch auf 30 l auf 100 km geht, der geht sogar noch höher du fährst ja auch nicht ! Alle die start stopp ausschalten haben das so . Den nur ein ausgeschalteter Motor Verbraucht nix .

    • Moin moin!

      Ich würde da auch erstmal die Ruhe bewahren und den Verbrauch nach einer längeren Überlandfahrt ermitteln. Und das vielleicht auch mal über Tankmenge und gefahrene Kilometer und nicht nur über den Bordcomputer - da gibt es manchmal schon Diffefenzen, wobei es bei unserem Pulsar ziemlich genau passt.

      Wir waren gerade im Urlaub mit einer Gesamtstrecke von 1500 km, hatte zu Beginn der Reise den Bordcomputer "genullt" und hatte einen Gesamtverbrauch laut Anzeige von 5,2 l/100km - Allerdings auf der Autobahn maximal 130 km/h und viel Landstraßenfahrten.
      Zudem habe ich das Schaltgetriebe und bei der Automatik kann es schon etwas mehr sein.

      Gruß Jörg

      ----------------------------
      Pulsar 1,2 DIG-T Tekna, force-red, Standheizung, EZ 6/2015

    • Hi, ich habe auch Automatik. Das Auto in der Stadt ist schon durstig, finde ich. Ich habe schon 63000 km runter und Verbrauch 1 laut Auto ist 7,8 l , aber laut meine Rechnungen mit einem App ist das tatsächlich 8,1 l. Ich fahre 90 % Stadt. Aber ist das immer unterschiedlich . Kommt drauf was für Strecken...
      Vor 2 Jahren bin nach Griechenland 5000 km hin und her gefahren. Auto war voll beladen. 140-150 kmh gefahren da wo es ging. Verbrauch hatte das Auto zwischen 7,2 und 7,8 l.
      Wenn ich alleine unterwegs bin Autobahnfahrt ca 6-7 L.
      Aber ich bin trotzdem zufrieden :thumbsup:
      Im Vergleich mit meinem alten Auto Mazda 323f , das in der Stadt 13-14 L frisste, Autobahn 10L (maximal 130 kmh),
      ist pulsar noch gut :thumbup:

      Gruß Sergej
      Nissan Pulsar 1,2l Automatik :thumbsup:

    • Moin,

      ich muss auch dazu sagen, ich habe einen 2007er Auris Automatik gegen den Pulsar getauscht. Beim Auris musste man schon ordentlich draufreten, war aber auch keine "echte" Automatik. Bin somit noch am umgewoehnen. Heute frueh 10 km gefahren und das Gaspedal nur gestreichelt, 6,8l Durchschnitt. Es geht voran. Allen ein schoenes Wochenende.

      Gruss Marcel

    • Ich habe auch einen 1,2 Automatik. Der Wagen braucht wenig Sprit im Teillastbereich (keine Beschleunigung) und viel Sprit im Lastbereich (Beschleunigung). Auf dem früheren Arbeitsweg durch die Stadt - 8 km mit Stop&Go, über 20 Ampeln - bin ich bestenfallst auf knapp 9l/100km gekommen, meist waren es mehr. Auf den ersten 3 Kilometern des Heimwegs hatte ich wg. der vielen Ampeln immer Werte über 15l auf der Anzeige. Jetzt wohne ich seit 1,5 Jahren außerhalb und kann den Wagen lange Zeit rollen lassen. Das Ergebnis ist ein Verbrauch von nur noch gut 7l. Seit Corona brauche ich für die Fahrten (eine Strecke 25 km) teilw. sogar nur unter 6l, weil es keine Staus mehr gibt. 11l finde ich etwas viel, kann aber zusammenkommen, wenn du oft anfahren musst (Staus an Ampeln, etc.) und keine Abschnitte dabei hast, wo du es mal wenigstens 1 km rollen lassen kannst. Mein Verbrauch auf der Autobahn mit 140 km/h auf'm Tacho liegt bei ca. 7,5l.
      (Alle Angaben lt Bordcomputer.)
      Gruß
      Uli

    • Seb. Per. schrieb:

      Im Vergleich mit meinem alten Auto Mazda 323f , das in der Stadt 13-14 L frisste, Autobahn 10L (maximal 130 kmh)
      =O Mein alter 323F (Bj. 2003, 98 PS, Schaltgetriebe) hat sich nicht annähernd so viel gegönnt. Das war (ist, mein Neffe fährt den Wagen immer noch) bis auf die viel zu kurze Getriebeabstufung ein richtig gutes Auto.
    • Uli schrieb:

      Seb. Per. schrieb:

      Im Vergleich mit meinem alten Auto Mazda 323f , das in der Stadt 13-14 L frisste, Autobahn 10L (maximal 130 kmh)
      =O Mein alter 323F (Bj. 2003, 98 PS, Schaltgetriebe) hat sich nicht annähernd so viel gegönnt. Das war (ist, mein Neffe fährt den Wagen immer noch) bis auf die viel zu kurze Getriebeabstufung ein richtig gutes Auto.
      mein war Automatik 4 Stufen :)

      Gruß Sergej
      Nissan Pulsar 1,2l Automatik :thumbsup:

    • @uli: wo wohnst Du? Hier in Nürnbergsind die Straßen verstopfter denn je, da keiner mit Gesichtswindel in den Öffis sitzen mag.
      @Topic: Hier bei uns in der Stadt ist der Pulsi leider ein standfester Trinker. Die Verkehrsplaner bekommen keine grüne Welle hin (höchstwahrscheinlich mit voller gängelnder Absicht), und im ständigen Stop and Go nimmt sich unserer 1,2er Tekna mit Schaltgetriebe durch die Bank zwischen 7,5 und 9 Liter.(Startstopp an) Unter fünf Liter bekommt man ihn bloß bei Autobahn/Landstraße unter/bis 100 Km/H, mit jeden Kilometer mehr steigt der Verbrauch sichtlich an. bei der Verbrauchsmessung machen sich übrigens schon kleinste Steigungen oder Gefälle deutlich bemerkbar. Das gilt auch für den Kaltstart. wenn man sich optisch selbst besch****en will: Auto ein paar Kilometer warmfahren, ausschalten und die Fahrt neustarten. Voila! Durchschnittsverbrauch vom Bordcomputer sofort dramatisch gesenkt. Im letzten Sommer bin ich mit einem Warmstart von Neumarkt nach Nürnberg gefahren und habe auf gut 50 Km Stecke mit äußerst verhaltener fahrweise einen Durchschnittsverbrauch vo 4,0 Litern erreicht; allerdings geht es da insgesamt auch gut 100 Höhenmeter nach unten.