Fahrrad-Heckträger ohne AHZV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fahrrad-Heckträger ohne AHZV

      Der Pulsar steht zwar nicht in der Thule-Liste, aber ich wollte die Thule ClipOn High 9105 dennoch probieren. Es geht relativ gut, sitzt auch ordentlich fest. Nur der Spoiler wird etwas nach unten gedrückt.
      Das verbessere ich noch - durch Anfertigung formschlüssiger Blöcke, die die provisorischen Schaumstoffteile ersetzen werden.

      Die Montage erfordert etwas Übung und eine 2. Person und man darf den einen oder anderen Kratzer nicht scheuen.
      Wenn man den Bogen einmal raus hat, geht es aber problemlos.

      ""
      Dateien
      • Test4.jpg

        (324,03 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Test5.jpg

        (288,99 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Test7e.jpg

        (778,24 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Test9e.jpg

        (605,86 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Demokratie - ein Verfahren, was sicherstellt, daß wir nicht besser regiert werden als wir es verdienen. (George Bernhard Shaw)

    • Tipp für Alternative: Zwei 28"-Fahrräder passen bei umgelegter Rückbank problemlos in den Innenraum, wenn man die Vorderräder ausbaut. Die Räder sollten dabei durch alte Decken, ein großes Stück Pappe und ähnliches etwas geschützt werden. Etwas einfacher wird das Be-/Entladen, wenn man zumindest beim unteren Rad die "untere" Pedale abschraubt; wer will, schraubt alle ab. Zur Sicherung verzurre ich noch zwei stabile Haltegurte quer den Innenraum. Mit etwas Übung bekommt man schnell den Dreh raus. Für's Be-/Entladen inkl. Fahrrad (de-) montieren brauche ich nur noch jeweils ca. 10 Minuten. Habe schon unzählige Male so unsere Räder im Pulsar transportiert, inkl. Gepäck für vierwöchigen Urlaub. Die reichlich vorhandenen Zwischeräume kann man durch jede Menge Tüten und Taschen auffüllen.

      Praktisch (nicht nur) für die Mitnahme der Räder in den Urlaub: Die Kofferraummulde ist exakt so groß wie zwei große Koffer in Normgröße. So entsteht eine große ebene Fläche, auf die man die Räder legen kann.